12. Juli 2020

AKTUELLES

Eindrucksvoller Fischaufstieg in Pram

Bachforellen beim Wandern beobachten


Vom neuen Holzsteg aus über die Pram nahe der Furthmühle in Pram kann man in 18 Fischaufstiegsbecken den Bachforellen beim Wandern zusehen.

Die Furthmühle in Pram präsentiert sich heuer teilweise neu gestaltet. Dazu gibt es einen ausführlichen Bericht auf der Seite 22. In der Nähe der Mühle bietet sich eine schöne Wanderung entlang des Mühlbaches bis zur großen Wehranlage an, wo der neue Holzsteg und der neu gestaltete Fischaufstieg ein Erlebnis sind.
Die 3,5 m hohe Wehranlage an der Pram dient der Speisung des Mühlbaches der Furthmühle und stellte für die Fische ein unüberwindbares Hindernis dar.
Bereits 1997 wurde hier eine erste Fischwanderhilfe errichtet, die jedoch nicht mehr  dem heutigen Stand der Technik entsprochen hat. Um die durchgehende Benützung des Gewässers für die Fischfauna wieder herzustellen, wurde eine neue Fischaufstiegshilfe errichtet. Mit dieser Maßnahme wird man auch den Umweltzielen der EU-Wasserrahmenrichtlinie gerecht.
Die neue Aufstiegshilfe wurde in Form eines Tümpelpasses hergestellt. Er besteht aus 18 Becken mit einer Länge von jeweils 1,8 m, einer Breite von 1,4 m und einer Tiefe von 65 cm. Die Wasserspiegeldifferenz zwischen den Becken beträgt 18 cm, sodass nunmehr die Fische die Wehranlage problemlos passieren können.
Vom neu errichteten Steg aus können die Besucher das eindrucksvolle Bauwerk betrachten und vielleicht die eine oder andere Bachforelle bei ihrer Wanderung beobachten. Die Bachforelle ist die maßgebliche Leitfischart in der Pram.