11. Dezember 2018

SPORT

Teamzeitfahren rund um den Attersee

Grieskirchner Radler fuhren sensationell


Gelassen blickten die Radlerinnen vom RC Grieskirchen dem Start entgegen, dann fuhr man mit Vollgas zu Rang 2.

Das war bärenstark, was die Herren- und Damenmannschaften des Radclubs Grieskirchen beim „King of the Lake“, Europas größtem Zeitfahrwettbewerb rund um den Attersee, abgeliefert haben. Die gut 47 km lange, gesperrte Strecke wurde von 1.275 Teilnehmern in Angriff genommen. Darunter das perfekt vorbereitete Grieskirchner Herrenteam mit Andreas Silberbauer (Duathlon-Staatsmeister), Andreas Kornfeldner, Lukas Schiffmann und Robert Mayr.
Es entwickelte sich ein packender Zweikampf mit dem Siegerteam der vergangenen zwei Austragungen, dem RSV Bernhard Kohl Racing Team. Mit dem Streckenrekord von 1:00:59  und einem Schnitt von 46,6 km/h radelten schließlich die Grieskirchner unter 110 Mannschaften zum Sieg.
Toll fuhr auch das Damenteam mit Susanne Aumair, Nicole Altenstrasser, Tina Gebesmair und Alexandra Ortbauer. In 1:13:50 (Schnitt 38,4 km/h) belegten die Grieskirchnerinnen den 2. Rang in der Damen-Mannschaftswertung. Nur 25 Sekunden fehlten zum Sieg.